Jüdische Gedenkstätten im Stadtgebiet

 alt=
Mahnmal Synagogengasse

In umittelbarer Nähe des fürstlich-wiedischen Schlosses stand die jüdische Volksschule. Die danebenstehende 1748 erbaute Synagoge wurde 1938 geschändet und niedergerissen.
mehr...

Gedenktafel Ferdinand Levy

An diesem Ort wurde der Metzgermeisters Ferdinand Levy am 10. November 1938 vor seinem Haus zu­sammen­ge­schlagen. Tage später starb er an den Folgen dieses Anschlags.
mehr...

Jüdischer Friedhof

Auf dem jüdischen Friedhof im Stadtteil Niederbieber, einer der größten und ältesten in Rheinland-Pfalz befinden sich 661 heute noch zu erkennende Grabsteine.
mehr...

Gedenktafel Backhausgasse

Im Stadtteil Niederbieber erinnert diese Tafel an die kleine jüdische Synagoge, die hier stand. In der Pogromnacht am 9. November 1938 wurde dieses Gotteshaus zerstört, geplündert und später abgerissen.
mehr...

Gedenktafel ev. Kirche
Ev. Kirche Oberbieber

Im Stadtteil Oberbieber erinnert eine Gedenktafel an der ev. Kirche an Mitglieder der jüdischen Gemeinde Oberbieber, die in den Jahren zwischen 1938 und 1942 deportiert und umgebracht wurden.
mehr...

Friedhof Heimbach-Weis

Das künstlerisch ausgestaltete Mahnmal im Wandelgang der Friedhofskapelle im Stadtteil Heimbach-Weis erinnert an die jüdischen Mitbürger aus dem Ort, die von den National­sozialisten ermordet wurden.
mehr...

Gedenktafel für Oberbieberer Synagoge
Gedenktafel Bergstraße 19

Eine Gedenktafel am Haus Bergstraße 19 erinnert an die ehemalige Synagoge in Oberbieber, die an dieser Stelle stand.
mehr...

Wir setzen Cookies zur optimalen Nutzung unserer Website ein. Nähere Informationen dazu finden Sie hier